DR. CHRISTEL DARMSTADT

Farbgestaltung und authentische Instandsetzung historischer Gebäude

Bochum Lutherkirche am Stadtpark

Beratungsumfang (2004)
- Erstellung des Sanierungskonzeptes
- Bauforschung
- Entwicklung des Farbkonzeptes
- Entwurf der großen Zentrallampe sowie der übrigen Beleuchtungskörper
- Bauleitung
- Für die Prüfung der Belastungsfähigkeit des Gewölbes durch den schweren Kronleuchter und die   Tragfähigkeit der Orgelempore für den Einbau der Glasabtrennung wurde ein Architekt hinzugezogen.

 

Der um die Jahrhundertwende sehr bekannte Elberfelder Architekt Arno Eugen Fritsche baute zwischen 1910 und 1911 diesen monumentalen, malerischen Baukörper. Insgesamt ist das Gebäude dem sog. „Reformstil“ zuzuordnen, es weist daneben geometrische und reduzierte Jugendstilelemente auf.

Erfreulicherweise hatte die Gemeinde nach der teilweisen Kriegszerstörung des Gewölbes eine Rekonstruktion ausgeführt.

In den 80er Jahren war eine typische Beige-Braun-Fassung erfolgt, jetzt wünschte sich die Gemeinde eine möglichst authentische Neufassung.

Sehr intensive Bauforschungen in Archiven, dann aber auch insbesondere in der Gemeinde führten zu keinem Aufschluss über die ursprüngliche Ausmalung. Die derzeitige Ornamentik folgt dem Architekturkonzept und ist abgeleitet aus der Ikonografie des Altares. Daneben sind die geometrischen Grundformen der Ellipse, der Raute, des Rechtecks usw. ebenfalls aus historisch vorhandenen Gestaltungen abgeleitet.

Das 1912 von dem Düsseldorfer Kunstmaler Heinrich Rüther in Jugendstilformen gestaltete Apsisfresko war durch die Kriegseinwirkungen in seiner Farbigkeit beeinträchtigt, wurde jetzt bei der Sanierung von der Fachrestauratorin saniert.


oben::Kugel an der Balustrade mit dem Förderturm des Bergbaumuseums im Hintergrund
unten: vorher - nachher


lupeklick auf das Bild zum vergrößern
oben::vorher - nachher
unten: Das Spiralmotiv des Taufbrunnens wurde genauso aufgenommen wie das von Otto             Eckmann (Altarikonografie) entworfene Ornament.
oben:: Die Lüftungsöffnung in der Mitte des Gewölbes erhielt eine entsprechendeNeufassung.            
unten: Für runde Lösungen gibt es oft ungewöhnlichen Lagen - Manchmal ist jede Hand gefragt .
oben::Die Balustrade erhielt eine plastisch wirkende Kassetten-Einteilung.
unten: Leuchter vorher - nachher

Startseite / Fassaden / Objekt : Bochum Lutherkirche am Stadtpark

nächste Kirche

© 2001-2009 by Dr. Christel Darmstadt - Farbgestaltung und authentische Instandsetzung historischer Gebäude
URL dieser Seite: www.dr-christel-darmstadt.de
Impressum