DR. CHRISTEL DARMSTADT

Farbgestaltung und authentische Instandsetzung historischer Gebäude

Bochum , Weitmar

Beratungsumfang (1985)
- Gesamtkonzept
- Abstimmung mit dem Künstler
-
Beleuchtung

Dem für andere Zwecke gebauten Baucontainer wollte der neue Eigentümer eines Großfotolabors ein individuelles Aussehen geben.

Das dekorative Firmenlogo wurde als erstes in die Gestaltung der Attika einbezogen. In dieser Phase traf der Eigentümer auf den durchreisenden Dekorationsmaler S.M. Keith (Los Angeles, USA) und erwog, diesem einen kleinen Auftrag zu geben. Gemeinsam wurde ein Konzept entwickelt und das Gebäude „malerisch“ in seiner Architektur ergänzt. Da die vorhandenen Fenster vorwiegend verdunkelt sein müssen, wurden die dahinter arbeitenden Laboranten bei „geöffnetem Fenster“ aufgemalt.

Die besondere Idee des Künstlers war es, auch Bochum um eine „Mona Lisa“ zu bereichern.


oben:: vorher – nachher
unten: aufgemalte Lamellen auf der Rückseite des Gebäudes, Firmenlogo mit Beleuchtung
     
oben:: (Fassadenmalerei) Die Laboranten bei der Arbeit,
              Bochums „Mona Lisa“

Startseite / Fassaden / Objekt: Bochum Prinz-Regent-Straße                  nächste Fassadenreparatur

© 2001-2009 by Dr. Christel Darmstadt - Farbgestaltung und authentische Instandsetzung historischer Gebäude
URL dieser Seite: www.dr-christel-darmstadt.de
Impressum