DR. CHRISTEL DARMSTADT

Farbgestaltung und authentische Instandsetzung historischer Gebäude

Castrop Rauxel
katholische Kirche St. Antonius

Beratungsumfang (1990)
- Beratungs- und Gestaltungskonzept
- Verhinderung der eingeplanten zwölf Zentimeter starken Gewölbeisolation mit Glasfasergeweben und    Holzpaneelen
- Rekonstruktion der Wand unter der Orgelempore
- Entwurf der neuen Lampen
- Entwürfe neuer Glasfüllungen in den Türen
- In Zusammenarbeit mit dem Schmiedemeister Entwurf der neuen Apostel-Leuchter und der Abtrenngitter

In der nach meinen Forschungen ältesten Parabelkirche Deutschlands (Architekt Alfred Fischer, Essen, 1923-25) war wegen der schlechten Akustik in den 1960er Jahren ein Holzgerüst eingezogen worden.
Bergbauschäden machten in den 80er Jahren eine gründliche Sicherung des Baus erforderlich. Bei der Gelegenheit sollte auch das Holzgerüst entfernt werden und durch eine 12cm starke Glaswollschicht mit darüber gelegten Holzbrettchen erneut verkleidet werden. Dank der Aufgeschlossenheit des Dombaumeisters konnte ein zweites Akustikgutachten eingeholt werden, nach dem diese Maßnahme gestrichen werden konnte. (Der Akustikputz wurde in den senkrecht an der Wand des Schiffes befindlichen Segmenten im Wandton aufgebracht.)
Die Bauforschung belegte, dass unmittelbar nach Fertigstellung der Kirche und Ende der 30er Jahre Entwürfe für Farbfassungen vorgelegen hatten, aus Kostengründen jedoch nicht umgesetzt wurden.
In dieser sehr seltenen Parabelkirche galt es, ein Farbkonzept umzusetzen, das die kraftvolle Dynamik dieses Baus auch in der Farbgestaltung aufnimmt. Deshalb wurden - ausgehend von den Basen der Parabeln – Hyperbeln so in das Gewölbe eingemalt, dass sie sich im Scheitelpunkt des Gewölbes überschnitten und in Rauten öffnen und schließen.
Wenige Jahre nach der Sanierung wurde die gesamte Kirche unter Denkmalschutz gestellt.


oben:: Außenansichten
unten: vorher, (Das bläuliche  Licht wird durch die blauen Bleiverglasungen verursacht.)

 


unten: 1:10-Modell für die Ausmalung
oben: Eine ganz schwierige Herausforderung war die Einzeichnung des Ausmalungskonzeptes.
unten: An der Basis der Parabel steigt ein noch verdichtetes Linienbündel hoch und verzweigt sich als                  Hyperbel ins Gewölbe um auf der gegenüberliegenden Wandvorlage wieder an der Basis zu             enden.
oben: Neue Beleuchtungskörper, in denen die Formensprache der 20er Jahre aufgenommen wurde:            Parabel, Kugel, Zylinder
unten: Die zwischenzeitlich zugemauerte Vorhalle wurde wieder geöffnet und als „Winterkirche“             umgenutzt.

Startseite / Fassaden / Objekt: Castrop Rauxel katholische Kirche St. Antonius

nächste Kirche

© 2001-2009 by Dr. Christel Darmstadt - Farbgestaltung und authentische Instandsetzung historischer Gebäude
URL dieser Seite: www.dr-christel-darmstadt.de
Impressum