DR. CHRISTEL DARMSTADT

Farbgestaltung und authentische Instandsetzung historischer Gebäude

Oelde, Alte Post

Beratungsumfang (2004)
- Befundanalyse
- Rekonstruktion eines Dekorationssystems
-
Farbkonzept
-
Ausführungsbetreuung

Das ehemalige Postgebäude des Späthistorismus prägt markant zwei Innenstadtplätze von Oelde. Einerseits rundet es den Bahnhofsvorplatz (siehe „Oelde Bahnhof") zwischen zwei Neubauten ab, auf der anderen Seite korrespondiert dieses Gebäude mit dem Rathaus.
Es steht unter Denkmalschuutz.
Bei der Befunduntersuchung konnte nachgewiesen werden, dass früher einmal Dreiecksgiebel die Fenster in der ersten Etage abschlossen. Zunächst war an eine Rekonstruktion dieser Schmuckelemente gedacht, wegen technischer und zeitlicher Probleme nahm man von diesem Plan abstand.

In einer alten Bauzeichnung konnte die Form der Dreiecksgiebel nachgewiesen werden.

Das gesammte Gebäude erhielt eine der damaligen Zeit entsprechende Neufassung - teilweise belegt, teilweise analog der früheren Gestaltung. Für die Wandflächen wurde das „Postgelb" in einem mehr zum Ocker neigenden Farbton wieder aufgenommen. Alle Dekorationselemente wurden in drei verschiedenen Grautönen gefasst.


oben:: vorher - nachher
unten: Giebel vorher - in der ersten Etage wurden die Eckpilaster mit Kannelüren versehen
oben:: vorher - nachher
unten: Die im Wandton überstrichenen Dekorationselemente wurden herausgearbeitet.
oben:: vorher - nachher
unten: durch Befund konnte nachgewiesen werden, dass sich zwischen dem Fensterprofil und dem Dachgiebel              ein Putzelement  befunden hat - eines der damals üblichen wurde aufgemalt.
oben:: vorher - nachher
unten: vorher - nachher
oben: die moderne Werbung wurde entfernt und eine adäquate aufgemalt

Startseite / Fassaden / Objekt: Oelde, Alte Post

© 2001-2009 by Dr. Christel Darmstadt - Farbgestaltung und authentische Instandsetzung historischer Gebäude
URL dieser Seite: www.dr-christel-darmstadt.de
Impressum